Das Rennrad-Team

 

Aber sie hatten dann doch das Bedürfnis, mit anderen Rennradfahrer*innen gemeinsam zu trainieren. Es fehlte nur noch ein tragfähiges Konzept, das beide Gruppen, also die Solo- und die Vereinsfahrer*innen, in einem offenen Trainingsteam zusammenführt. In meinem Verein, der RG Hamburg, erhielt ich dafür großen Zuspruch. Aus der Idee wurde ein Projekt, das sich inzwischen erfolgreich weiterentwickelt hat. Unser gemeinsames Training dient zunächst dem Leistungsaufbau für die jeweils bevorstehende Saison.

Die sportlichen Einheiten sind zu Beginn auf eine kontinuierliche Leistungssteigerung, dann auf eine Stabilisierung der Leistung bis hin zum Erreichen der Höchstleistung ausgelegt. Die persönlich gesteckten Saisonziele der Teammitglieder werden natürlich berücksichtigt. Leistung und Konstanz stehen im Fokus, – ein gesunder Wettbewerb, der die Motivation steigert. 

Fazit: Wenn die Teamfähigkeit oberste Priorität besitzt und sich dadurch eine Verbesserung der sportlichen Leistung einstellt, haben alle, die mitmachen, gewonnen. Etwaige Bedenken oder Ängste der vereinslosen Rennradfahr*innen sind übrigens schnell verflogen. Spaß, Lust und Ehrgeiz stehen im Vordergrund.

Hier erfahrt Ihr mehr über uns, über das   “Rennrad-Team Duvenstedt“   der RG Hamburg”.